Drucken

Wellendichtringe und /-sätze

Wellendichtringe und /-sätze

Wellendichtringe einzeln

*Info zu den Wellendichtringen / Simmerringen (braun) Fluorkautschuk:

Fluorkautschuk (FPM) zeichnet sich durch hervorragende Beständigkeiten gegen hohe Temperaturen, Ozon, Sauerstoff, Mineralöle, synthetische Hydraulikflüssigkeiten, Kraftstoffe, Aromate, viele organische Lösungsmittel und Chemikalien aus. Hitzebeständigkeit: bis etwa +200°C (kurzzeitig höher) & Kältebeständigkeit: bis etwa -25°C (teilweise -40°C statisch) (Quelle: RALICKS Industrie- und Umwelttechnik). Der Unterschied zwischen FPM, FKM und Viton(R): In der Praxis führen die Begriffe FPM, FKM und Viton (R) sehr oft zu Verwirrungen und falschen Interpretationen. Alle diese Bezeichnungen stehen stellvertretend für einen einzigen Grundstoff - Fluorkautschuk. FPM ist die internationale Abkürzung nach der DIN-ISO Norm, während FKM nach der amerikanischen Norm ASTM die Kurzform für Fluorelastomere ist. Viton(R) ist das Warenzeichen der Firma DuPont Performance Elastomers. (Quelle: ZRUNEK Das Kompetenzzentrum für Elastomere)

Wellendichtringsätze

*Info zu den Wellendichtringen / Simmerringen (braun) Fluorkautschuk:

Fluorkautschuk (FPM) zeichnet sich durch hervorragende Beständigkeiten gegen hohe Temperaturen, Ozon, Sauerstoff, Mineralöle, synthetische Hydraulikflüssigkeiten, Kraftstoffe, Aromate, viele organische Lösungsmittel und Chemikalien aus. Hitzebeständigkeit: bis etwa +200°C (kurzzeitig höher) & Kältebeständigkeit: bis etwa -25°C (teilweise -40°C statisch) (Quelle: RALICKS Industrie- und Umwelttechnik). Der Unterschied zwischen FPM, FKM und Viton(R): In der Praxis führen die Begriffe FPM, FKM und Viton (R) sehr oft zu Verwirrungen und falschen Interpretationen. Alle diese Bezeichnungen stehen stellvertretend für einen einzigen Grundstoff - Fluorkautschuk. FPM ist die internationale Abkürzung nach der DIN-ISO Norm, während FKM nach der amerikanischen Norm ASTM die Kurzform für Fluorelastomere ist. Viton(R) ist das Warenzeichen der Firma DuPont Performance Elastomers. (Quelle: ZRUNEK Das Kompetenzzentrum für Elastomere)